Die Aufrichtigen

Leonard Bergh

Der umstrittene Kirchenkritiker Professor Spohr wird mit verdrehtem Körper und schreckensweiten Augen tot in seinem Arbeitszimmer gefunden. Neben ihm ein Kruzifix und ein leerer Becher aus Ton. Noch kurz zuvor nahm er an einer geheimen Zusammenkunft der Donatisten teil, zu der Pater Donatus auch Rechtsanwalt Dr. Albertz eingeladen hatte. Hat die katholische Kirche, eine der wichtigsten Klientinnen des Anwalts, etwas zu verbergen? Die Aufklärung des Verbrechens beschreibt die vergebliche Suche nach dem wahren Glauben und konfrontiert mit dem Zweifel, ob es wirklich eine christliche Alternative zum Christentum gibt. Ein Labyrinth aus Lüge, Fälschung und Verrat Vergangenheit und Gegenwart der katholischen Kirche.

Im Dom war es beinahe völlig dunkel. Hinter jeder Ecke, hinter jeder Säule hätte eine heimtückische Gestalt hervorschnellen und Leo zu Tode erschrecken können. Oder gar Gott selbst, der es sich nicht länger gefallen lassen wollte, wie wenig sich Leo um ihn kümmerte. »Was ist denn los mit dir?« Sophie lachte. Leo stockte der Atem. Von der Statue löste sich ein Schatten, nahm Gestalt an und verschwand wieder in der Dunkel- heit des Seitenaltars. War das die Spur, die sie zu finden hofften?

Bildergalerie

Mainzer Dom

zur Nassauer Kapelle

Kreuzgang

der Kopflose

Willigisportal

Leseprobe mit Daniela Nering


Die Aufrichtigen - Dr. Alberts Rückfahrt